Gerne noch einmal ganz grundsätzliches

Möbel streichen mit Chalk Paint TM von Annie Sloan macht Spass! Die Suchanfragen (ich kann sie in der Statistik für den Blog nachlesen) zeigen, dass oft ganz grundsätzliches gesucht wird: sind die Farben wasserlöslich, wie streiche ich eigentlich mit Chalk Paint… Deshalb möchte ich hier noch einmal auf ganz grundsätzliches eingehen und ein paar Fragen beantworten.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAJa, Chalk Paint Dekorative Farbe von Annie Sloan ist wasserlöslich, das heisst, sie kann mit Wasser verdünnt werden und die Pinsel können einfach mit Wasser und etwas Seife ausgewaschen werden. Die Farbe ist praktisch geruchsneutral und hat eine kurze Trocknungszeit. Neben Wasser enthält die Farbe Kreide, Harze und Pigmente und eine geringe Menge VOC. Chalk Paint ist gemäss EU Norm spielzeugsicher.

Annie Sloan foreverAn den Pinsel, fertig, los! Chalk Paint haftet auf praktisch allen sauberen und staubfreien Untergründen: Holz, Lacke, alte Anstriche, Stoffe, Leder, Stein, Granitabdeckungen… you name it! Das wunderbar Praktische daran: Möbel müssen vor dem Streichen nicht abgelaugt oder abgeschliffen werden! Weil die Farbe hochpigmentiert ist, genügt oft ein einziger Anstrich. Dieser wird nach dem Trocknen (ich empfehle, das Möbel mindestens über Nacht stehen zu lassen) mit den Soft Waxes aus der Annie Sloan Linie versiegelt. Das macht den Anstrich widerstandsfähig gegen Wasser, Stösse und Kratzer. Möbel, die erhöhter Beanspruchung ausgesetzt sind, wie z.B. Esstische sollten mit einem handelsüblichen Lack versiegelt werden. Soft Wax gibt es als Clear und Dark Wax. Das dunkle Wachs gibt dem Möbel die typische antike Patina und sollte immer erst nach dem klaren Wachs (Clear Wax) aufgetragen werden. Möbel müssen nicht zwingend mit dem dunklen Wachs behandelt werden. Die Wachse aus der Annie Sloan Linie enthalten Carnauba- und Bienenwachs sowie Lösungsmittel (VOC, sh. weiter oben). Wenn das Wachs vollständig ausgehärtet ist (fünf bis 21 Tage), ist es spielzeugsicher gemäss EU Norm.

DSC02330Annie Sloan hat Chalk Paint vor mehr als zwanzig Jahren entwickelt, weil sie eine Farbe haben wollte, die keine langen, umständlichen Vorbereitungsarbeiten erfordert, die schnell trocknet und mit der sie die Illusion eines antiken, alten, in die Jahre gekommenen Anstriches erreichen konnte. Die Farbpallette umfasst etwas mehr als 30 Farbtöne und orientiert sich an historischen Farben und Einrichtungen des 18. bis 21. Jahrhunderts.

ANNIE-Sloan-3-By_Penny_MillarDiese grundsätzlichen Fragen werden im Chalk Paint Workshop beantwortet. Im Einsteigerkurs lernen die Teilnehmer drei Grundtechniken zum Möbel auffrischen mit Chalk Paint kennen. Im Aufbaukurs werden die zusätzlichen Produkte und Techniken fürs Krakelieren, die Decoupage, den Transfer und die Arbeit mit Schablonen gezeigt und angewendet. Workshops finden ab mindestens vier und für maximal sieben Personen statt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAAuf der Facebook-Seite von indiid läuft gerade eine Verlosung. Zu gewinnen gibt es die Teilnahme an einem Kreativtag auf dem Lande. Das wär doch was!?

Ich wünsche euch allen einen bunten Herbst, was sonst?!

Heidigruess

Sommer!

Schreibstau.

Deshalb eine Art Bildertagebuch, was ich diesen Sommer gemacht habe, was mir gefallen oder gutgetan hat.

IMG_3541IMG_3587die Männer in meinem Leben

IMG_3543 IMG_3546eine Wochenendfahrt nach München an einen Workshop und an Flohmärkte, mit meiner BF Lady Rose Garden – Abendessen im Hotelbett

IMG_3558einige der Flohmarktschätze zum Gluschtigmachen im Bienehüsli – Kreativtag auf dem Lande

IMG_3626„Rest and be thankful“

IMG_3578eine Kreidefarbe ausprobiert… Chalk Paint von Annie Sloan forever!

IMG_3528well, I wasn’t, not this year anyway

IMG_3624 IMG_3642 den Küchentisch frisch gestrichen, die Tischplatte lackiert, die Beine gewachst – muss wegen der starken Beanspruchung sein, aber gewachste Oberflächen gefallen mir eindeutig besser

IMG_3766die Küchenbank ebenfalls frisch gestrichen und Kissenbezüge genäht – aus grobem Leinen vom Münchner Flohmarkt

IMG_3551mehr wagen und mehr fliegen wollen – noch ist die Angst zu fallen grösser

IMG_3612 IMG_3613 IMG_3634 IMG_3649 IMG_3643 IMG_3669 IMG_3667 IMG_3687 IMG_3674IMG_3651zwei neue alte Tische fürs Büro gestrichen und so das Heimbüro komplett neu gestaltet. Herr indiid hat auch die eine lila Wand wieder weiss gestrichen!

IMG_3735 IMG_3755fürs besagte Heimbüro einen „Kronleuchter“ gebastelt – neue Vorhänge sollen auch noch werden

IMG_3685Herr indiid hat sich ein neues Nachttischchen gewünscht – Wunsch erfüllt

IMG_3590diese Hübsche stand den ganzen Sommer in der Garage (in verschiedenen Arbeitsstadien) und hat nun endlich neue Scheiben erhalten – die Schubladen sind mit Geschenkpapier ausgelegt

IMG_3688in der momentanen Lieblingsbrocki habe ich zwei gleiche Stühle für unser Wohnzimmer gefunden, sie werden weiss

IMG_3715 IMG_3740 IMG_3756ein paar Auftragsarbeiten gestaltet

IMG_3762wir nähern uns der Lieblingsjahreszeit

Sommersonnige Heidigrüess

Bunte Sommergrippe

Nicht unangenehm und auch gar nicht gefährlich, aber sicher so ansteckend wie eine Sommergrippe: Möbel streichen mit Chalk Paint!

Heute zeige ich euch einige der Projekte von Kundinnen. Ich danke Maya, Heidi, Rachel, Cynthia, Tanja, Katja, Corinna, Simone und Debora dafür, dass ich die Fotos ihrer Werke, ihrer aufgefrischten Schätze, veröffentlichen kann! Und falls ich trotz doublecheck jemanden vergessen habe, bitte ich höflichst um Entschuldigung!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich freue mich über die Kreativität der Frauen! Jedes Möbel trägt die Handschrift der „Möbelstreicherin“. Besonders gefällt mir, dass mit Chalk Paint jede Frau, jeder Mann seine eigene Kreativität ausleben kann, dass jede und jeder seinen eigenen Stil entwickeln und so ganz persönliche Unikate schaffen kann. Die Fotos sind ein Beleg dafür! Am „Kreativtag auf dem Lande“ gestern habe ich auch wieder sechs aufgestellte, aufgeschlossene Frauen am Werk gesehen, die mit etwas Chalk Paint, einigen Pinseln und alten Schätzen wunderbare Werke geschaffen haben. Ladys, ihr ward Klasse! Ich bin gespannt auf morgen, wenn wieder gestrichen wird und neue alte Möbel werden!

Heidigruess

No prep, no prime und andere Antworten

So einfach sagen die Engländer, wozu wir ein paar Worte mehr brauchen. Und so simpel wirbt Annie Sloan selber für ihre Farbe, Chalk Paint Dekorative Farbe. Keinerlei Vorbehandlung, kein Grundieren. Und etwas ausführlicher: Chalk Paint hält auf praktisch allen Untergründen (*), ohne dass diese abgelaugt oder abgeschliffen werden müssen, ein Grundierungsanstrich ist ebenfalls nicht nötig. (*) Also nicht nur auf rohem Holz, sondern auch auf alten Lacken und Anstrichen, ebenso wie auf Metall, Stein, Textilien, Marmor…

Aber auch für Chalk Paint von Annie Sloan gilt: keine Regel ohne Ausnahme. Manche Lacke sind so klarglänzend und glatt, dass sie ein bisschen angeschliffen werden müssen. Manche Anstriche, oder auch die holzeigenen Gerbstoffe (Tannin) in einem Möbel sind so hartnäckig, dass sie den Chalk Paint Anstrich verfärben, „durchbluten“, dann empfiehlt es sich, diese durch eine Grundierung zu versiegeln, z. B. mit Schellack.

Ich möchte hier ein paar Fragen beantworten, die mir im Laden oder in Workshops gestellt werden und nach deren Antworten auch auf dem Blog oder der Webseite von indiid gesucht wird (das kann ich in den Statistiken nachlesen *smile*).

Weshalb wird Chalk Paint abschliessend gewachst?
Chalk Paint ist eine Farbe auf Wasserbasis und enhält Kreiden, Pigmente und Harze. Chalk Paint Anstriche fühlen sich pudrig, kreidig an und sind empfindlich gegen Stösse und Kratzer; Wasser oder andere Flüssigkeiten können Flecken hinterlassen. Deshalb wird der Anstrich mit Wachs versiegelt. Die Wachse der Annie Sloan Linie enthalten Bienen- und Carnaubawachs und flüchtige, organische Verbindungen. Je nach Umgebungstemparatur härtet das Wachs in fünf bis 21 Tagen aus. Danach ist der Anstrich durch das Wachs widerstandsfähig gegen Stösse, Kratzer und Flüssigkeiten. Das Wachs sollte sparsam und sorgfältig aufgetragen werden. Weil es VOC (flüchtige organische Verbindungen) enthält, sollte es nur in einem gut durchlüfteten Raum oder im Freien aufgetragen werden. Schwangere sollten nicht mit dem Wachs arbeiten.

AnnieSloan2011_95
Können Möbel für den Aussenbereich mit Chalk Paint gestrichen werden?
Ja, können sie. Chalk Paint ist eine dekorative Farbe, keine Schutzlasur und kein Lack für den Aussenbereich. Das heisst mit Chalk Paint gestrichene Möbel für den Aussenbereich sind nicht vor den Auswirkungen der Elemente geschützt. Der Anstrich bleicht in der Sonne aus und verwittert. Möbel für den Aussenbereich, die dem direkten Sonnenlicht ausgesetzt sind, sollten NICHT gewachst werden. Das Wachs reagiert mit den Strahlen des Sonnenlichtes und die Farbe blättert ab. Möbel für den Aussenbereich sollten im besten Falle aus rohem Holz bestehen (keine alten Anstriche oder Lacke), damit die Farbe ins Holz einziehen kann. Es empfiehlt sich den Anstrich mindestens sieben Tage ruhen zu lassen und die Möbel erst nach dieser „Schonzeit“ ins Freie zu stellen. Der Anstrich kann mit einem feuchten Lappen vom offensichtlichen Kreidestaub befreit werden.
Wer Möbel für den Aussenbereicht mit Chalk Paint streichen möchte, kann diese natürlich anschliessend mit einem handelsüblichen Lack für den Aussenbereich versiegeln.
Gartenmöbel bestehen oft aus besonders ölhaltigem Holz (z.B. Teak). Genau diese Holzarten eignen sich jedoch nicht für einen Anstrich mit Chalk Paint, weil die wasserlösliche Farbe sich nicht mit dem ölhaltigen Holz verbinden kann.

AnnieSloan-chalkpaint-pot
Kann ich einen Esstisch mit Chalk Paint streichen?

Natürlich! Weil jedoch gerade die Tischplatte sehr beansprucht wird und täglich mehrmals gereinigt werden muss, empfiehlt es sich den Anstrich anschliessend mit einem Lack zu versiegeln. Das natürliche Wachs bietet zu wenig Schutz gegen Hitze, Öle und regelmässiges feuchtes bis nasses Reinigen.

Wie weit reicht ein Liter Chalk Paint?
Gemäss den Angaben auf der Chalk Paint Dose reicht ein Liter für ca. 13 Quadratmeter; das ist ein ungefährer Richtwert. Chalk Paint hat eine sehr gute Deckkraft und oft reicht, im Vergleich zu anderen Farben, ein Anstrich aus. Chalk Paint hat eine eher dicke, pastöse Konsistenz und wer gerne mit dünnerer Farbe arbeitet, kann Chalk Paint einfach mit Wasser verdünnen. Natürlich reicht die Farbe dann auch weiter. Andererseits können mehrere Anstriche nötig sein, um die gleiche Deckkraft zu erreichen. Falls die Farbe zu dünn ist, kann die Dose einfach ein, zwei Stunden unverschlossen stehen gelassen werden, die Farbe „dickt“ dann ein. Die Aussage „a little goes a long way“ trifft auf Chalk Paint sehr gut zu:

Dovetails one day one litre Kann man Chalk Paint nicht auch viel günstiger selber herstellen?
Nein, kann man nicht. Es sei denn man kennt sich sehr gut mit den natürlichen Pigmenten, Harzen und Kreiden aus und kennt die richtigen Mischverhältnisse. Kann man in handelsübliche Acrylfarben nicht einfach ein bisschen Kreide schütten und dann hat man praktisch das gleiche Resultat nur viel günstiger und sogar noch in einer grösseren Farbenpallette? Ja, das kann man. Allerdings hat man dann einfach mit Kreide angereicherte Acrylfarbe und die ist nicht wie Chalk Paint aus überwiegend natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt.

Wie eingangs erwähnt, werden fast alle dieser Fragen an einem Chalk Paint Workshop (Kreativtag auf dem Lande) beantwortet. Und natürlich können auch noch weitere Fragen gestellt und Tipps abgeholt werden. Zudem ist so ein Kurs eine wunderbare Gelegenheit, andere kreative Leute mit Freude an Farbe und alten Möbeln kennen zu lernen!

In den Kommentaren könnt Ihr natürlich auch Fragen stellen oder Anregungen hinterlassen. Ich freue mich immer sehr über ein Feedback!

Heidigruess

Workshops

Heute möchte ich euch einfach ein paar Bilder, Impressionen von den vergangenen Workshops zeigen.

Freie Plätze hat es noch in den Workshops vom 12. Juli 2014 (4 freie Plätze) und 5. August 2014 (3 freie Plätze). Informationen zu den Chalk Paint Workshops von indiid, den Kreativtagen auf dem Lande, findet ihr auf der Homepage, einige Fotoimpressionen vom zauberhaften Hof, wo die Kurse stattfinden gibt’s hier und anmelden könnt ihr euch beim Link auf der Homepage.

 

Heidigruess

Ich kann nicht anders!

…ich muss euch Fotos von den Pfingstrosen und Mohnblumen im Garten zeigen! Aber ich sollte nicht, weil ich das schon letztes Jahr getan habe. Also muss ich mir für diesen Juni etwas neues ausdenken. Und siehe da, das am Auffahrtstag freundliche Wetter kommt mir in zweifacher Hinsicht entgegen: ich kann Fotos von ein paar Möbeln machen und sogar ein paar Pfingstrosen reinschmuggeln! Dafür beschränke ich mich auf ganz wenige Fotos pro Möbel, versprochen!

Über die vergangenen Wochen sind in der Werkstatt ein paar Möbel gestrichen worden. Einige davon sind Auftragsarbeiten, andere kommen in den Laden. Die Auftragsarbeiten habe ich nicht alle fotografiert. Die meisten waren weiss. Und die geneigte Leserin weiss ja, dass ich gerne bunt unterwegs bin. Dennoch: auch die Auftragsarbeiten haben unheimlich Spass gemacht! Fünf Stühle, eine sehr alte Kommode und ein grosser Schubladenstock mit 25(!) Schubladen, ein Biedermeiertisch, dieser Schrank sowie das Kinderbettli sind ins Atelier ein- und wieder ausgezogen. (Beim Fotos-vom-Handy-Löschen habe ich heute morgen ganz viele schnelle Fotos von den Auftragsarbeiten in der Werkstatt wieder entdeckt. Die Versuchung ist gross, sie trotz schlechter Qualität nicht doch hier zu zeigen.)

DSC_0055

DSC_0087

Farbenfroher geht’s bei den Stücken zu, die in den Laden kommen. Da hab ich so richtig aus dem Vollen geschöpft, Farben gemischt, „dick“ aufgetragen und auch mit Schablonen gewerkelt.

DSC_0097 DSC_0105 DSC_0093
DSC_0111
DSC_0113
DSC_0115
Das grösste Projekt haben Herr indiid und ich gemeinsam angepackt. Das heisst eigentlich nacheinander. In meinem Übermut hatte ich im Winter ein grosses, sehr grosses Buffet bei ricardo ersteigert. Und als es dann in der Werkstatt stand, hat mich der Übermut verlassen. Herr indiid war dann willig und hat das ganze Möbel – weil wir (zu Recht) fürchteten, dass es verfärben würde – lackiert, um die Gerbstoffe zu blocken. Und er hat es auch mit Paris Grey gestrichen und die Vitrinenkästchen mit dem schönen Geschenkpapier ausgeklebt. Ich habe dann die Schnitzereien mit einer Lasur aus Old White betont und das ganze Möbel gewachst. Wie viele Stunden wir investiert haben, weiss ich nicht. Aber eins weiss ich: es hat sich gelohnt!

DSC_0063 DSC_0076Ich wünsche euch ein wunderschönes, wie vorausgesagt sehr sonniges und heisses Pfingstwochenende! Geniesst den freien Extratag und die letzten blühenden Pfingstrosen – und vieles mehr!

Heidigruess